Skip to main content

Strategieentwicklung und -umsetzung bei einem Maximalversorger

Ein großer kommunaler Maximalversorger konnte seine zeitweiligen Erfolge nach einer Fusion nicht aufrechterhalten und erwirtschaftete jährliche Verluste in Millionenhöhe. Gemeinsam mit unserem Beratungsteam wurde eine neue strategische Ausrichtung entwickelt sowie die operative Wirtschaftsplanung für die nächsten fünf Jahre detailliert erarbeitet.

Vorgehen

Gemeinsam mit dem Klienten analysierten wir alle erlös- und kostenrelevanten Bereiche. Angewendet wurden dabei die "360°-Analyse" des McKinsey Hospital Instituts mit ihren hierfür entwickelten Analysetools sowie die umfangreichen vorhandenen Datenbanken. Ergebnis war ein Vorschlag für eine strategische Neuausrichtung – diskutiert und in mehreren Strategieworkshops vereinbart. Außerdem wurde ein umfangreiches Maßnahmenpaket zu allen erlös- und kostenrelevanten Bereichen entwickelt und eingeleitet, um die neue Strategie operativ umzusetzen:

Erlösoptimierung – Entwicklung und direkte Umsetzung verschiedener Maßnahmen einer verbesserten Erlösstrategie, zum Beispiel optimiertes Einweisermanagement mit Anstieg der durchschnittlichen Einweiserbesuche um mehr als 120%

Effektives Einkaufs- und Logistikmanagement – Etablierung einer ganzheitlichen Einkaufs- und Logistikstrategie mit Fokus auf kurzfristiger Maßnahmenumsetzung, zum Beispiel

  • Reduktion des Materialaufwands um fast 7%
  • Neustrukturierung der Einkaufsorganisation und Einführung des strategischen Einkaufs
  • Neuordnung der Logistik

Optimierte Verwaltungsstrukturen – Konzepterarbeitung und -umsetzung zur Strukturoptimierung der Verwaltungsbereiche mit dem Ziel einer Kostensenkung um 11%

Verbesserte Prozesse im Controlling – Neudefinitionen des Planungsprozesses sowie Schaffung eines übergeordneten Projektcontrollings und einer Berichtsstruktur zur Verankerung des gesamten Projekterfolgs.

Ergebnis

Auf Grund der kurzfristigen Umsetzung verschiedenster Maßnahmen konnte das Krankenhaus bereits im ersten Jahr wieder ein positives Ergebnis ausweisen. Die in der kurz- und mittelfristigen Wirtschaftsplanung berücksichtigten Kostenverbesserungen summierten sich auf einen zweistelligen Millionenbetrag; gleichzeitig wurden Erlöspotenziale einiger Tausend Case-Mix-Punkte realisiert.

Auf Grund unserer professionellen Grundsätze und der vertrauensvollen Zusammenarbeit mit unseren Klienten veröffentlichen wir keine Klientennamen. Bei Interesse stellen wir Ihnen gerne ausgewählte Referenzen und Ansprechpartner zur Verfügung.